Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kontaktadresse

Bergbahnen Splügen-Tambo AG
Erlawäg 26
7435 Splügen

+41 81 650 90 10
info@spluegen.ch

1 Allgemeine Vertragsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Gast (Kunden) und der Bergbahnen Splügen-Tambo AG (Anbieter), für alle Dienstleistungen und Produkte – kostenpflichtig oder gratis – welche die Bergbahnen Splügen-Tambo AG erbringt. Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch die FIS-Regeln vom Internationalen Skiverband als integrierende Vertragsbestandteile.

1.1 Vertrag

Der Vertrag zwischen dem Kunden und der Bergbahnen Splügen-Tambo AG kommt mit der vorbehaltlosen Annahme, das bedeutet mit dem Kauf einer oder mehrerer unserer Dienstleistungen zustande. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag für den Kunden und den Anbieter wirksam.

1.2 Ausweispflicht

Der Kunde hat sich auf Verlangen des Kassen-/Bahnmitarbeiters auszuweisen. Die Kaufbestätigung des Online-Ticket-Bezuges muss ebenfalls vorliegen.

1.3 Altersklassen

Kids unter 12 Jahren fahren gratis. Reduzierte Teenagertarife ab 12. Geburtstag bis und mit 17 Jahren. Erwachsene ab dem 18. Geburtstag. Reduzierter Tarif für Senioren ab 64 Jahren. Der IV-Tarif ist der Seniorentarif.

Gruppen: Den Gruppentarif gibt es, wenn gleichzeitig mindestens 12 zahlende Personen ein Ticket beziehen. Bei gemeinsamer Bezahlung und bei gleicher Gültigkeitsdauer werden 20 % auf den Kaufpreis gewährt. Eine Ermässigung mittels Gruppentarif ist nur gegen Voranmeldung möglich.

1.4 Datenschutz

Der Anbieter verpflichtet sich, die jeweils anwendbare Datenschutzgesetzgebung bei der Handhabung sämtlicher Kundendaten sowie der Kunden-Nutzungsdaten zu beachten. Kundendaten werden lediglich zur Aufrechterhaltung und Verbesserung von Kundenbeziehungen, Qualitäts- und Dienstleistungsmassstäben, zur Maximierung der Betriebssicherheit oder im Interesse von Verkaufsförderung, Produktdesign, Verbrechensverhütung, Aufklärung von Unfällen, wirtschaftlichen Eckdaten und Statistiken sowie der Rechnungsstellung verwendet.

Der Kunde anerkennt hiermit und stimmt zu, dass der Anbieter in Fällen einer gemeinsamen Bereitstellung von Leistungen in Zusammenarbeit mit Dritten berechtigt ist, den betreffenden Dritten in dem Umfang Kundendaten zugänglich zu machen, als dies im Interesse der Erbringung der Leistungen erforderlich ist.

1.5 Leistungen

Unsere Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung im Anbieter-Tarifprospekt bzw. auf der Website sowie weiteren schriftlichen Angeboten. Spezialtarife, Sonderwünsche oder Nebenabreden sind nur Vertragsbestandteil, wenn sie rechtsverbindlich schriftlich bestätigt worden sind.

1.6 Transport

Mit dem Verkauf eines Bergbahntickets verpflichtet sich der Anbieter zur Beförderung des rechtmässigen Ticketinhabers oder seines Materials gemäss diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dazu gehört die Benutzung sämtlicher geöffneten, präparierten und markierten Pisten sowie der Winterwander- und Schlittelwege. Sportgeräte werden nur dann transportiert, wenn die infrastrukturellen und sicherheitstechnischen Einrichtungen dies zulassen. Kinderwagen werden mit Begleitperson kostenlos transportiert. Es gilt zu beachten, dass die Wetter- und Windsituation dafür verantwortlich gemacht werden kann, falls ein Betrieb der Bahn nicht möglich ist.

1.7 Wildruhe- und Wildschutzzonen

Die Wildruhezonen sind strikte einzuhalten und dürfen demnach nicht befahren werden. Die Wildruhe- und Wildschutzzonen sind entsprechend markiert. Verletzt ein Kunde diese vertragliche Pflicht, so hat er der Bahnbetreiberin (Bergbahnen Splügen-Tambo AG) für jede einzelne Vertragsverletzung eine Konventionalstrafe zu bezahlen. Die Bezahlung entbindet nicht von der weiteren Einhaltung des Vertrages. Schadenersatzforderungen, die den Betrag der Konventionalstrafe übersteigen, bleiben vorbehalten. Bitte beachten Sie deshalb unsere Hinweistafeln. Rechtliche Schritte bleiben vorbehalten.

2 Preise und Zahlungsbedingungen

2.1 Preise

Die Preise für die Bergbahntickets werden im Tarifprospekt und im Internet veröffentlicht. Die Preise für die Bergbahntickets verstehen sich, wenn bei der Ausschreibung nichts anderes erwähnt ist, pro Person und inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Tickets sind persönlich und nicht übertragbar. Bei unterschiedlichen Tarifangaben in den einzelnen Prospekten und elektronischen Medien gelten die Bestimmungen laut www.spluegen.ch.

Bei Abonnements erhebt der Anbieter zusätzlich zu den Abopreisen ein Depot für den abgegebenen elektronischen Datenträger (Chipkarte). Der Datenträger (nur eigene Karten der Bergbahnen Splügen-Tambo AG) kann nach Ablauf des Abonnements an den Kassen wieder zurückgegeben werden. Defekte und/oder unsorgfältig behandelte Chipkarten werden nicht rückerstattet oder ersetzt.

Ein Depot für Tages- oder Mehrtageskarten entfällt, da diese auf weichen Keycards ausgegeben werden.

2.2 Zahlungen

Die Zahlung erfolgt unmittelbar bei Vertragsabschluss.

2.3 Zahlung von Online-Tickets

Die Online-Übertragung der Kreditkarten-Informationen erfolgt verschlüsselt über ein SSL-Zertifikat innerhalb des Saferpay-Fensters. Saferpay ist ein Produkt der SIX Group AG.

2.4 Preis- und Leistungsänderungen

Der Anbieter behält sich ausdrücklich das Recht vor, Prospektangaben, Leistungsbeschreibungen und Preise kurzfristig zu ändern.

Die Preisangaben in den Prospekten und Internet erfolgen stets in Schweizer Franken. Kursänderungen zum Euro sind vorbehalten. Das Rückgeld erfolgt in Schweizer Franken. Reka-Checks werden keine angenommen.

3 Betriebseinstellungen

Kann der Anbieter sein Pflichten aus dem Transportvertrag in Folge von Umständen, welche sie nicht abzuwenden vermag, nicht oder vorübergehend nicht erbringen, entstehen dem Kunden eines Bergbahntickets keinerlei Ansprüche gegenüber dem Anbieter. Dies gilt insbesondere in folgenden Fällen:

  • Betriebseinstellungen und Pistensperrungen infolge höherer Gewalt wie Wind- und anderen Wettereinflüssen, Lawinengefahr usw.
  • Betriebsstörungen, wie infolge von technischen oder elektronischen Defekten sowie Stromunterbrüchen.

4 Ticketing

4.1 Ermässigungen

Ermässigungen werden nur vor dem Kauf oder wenn Karten noch nicht verwendet wurden gewährt. Der Gast hat selbstständig auf berechtigte Ermässigungen hinzuweisen. Eine nachträgliche Rückvergütung bei Nachreichung von Unterlagen die zu Ermässigungen geführt hätten, ist nicht möglich.

5 Unfall im Schneesportgebiet Splügen-Tambo

Der Einsatz des Rettungsdienstes der Bergbahnen Splügen-Tambo AG wird mit zusätzlichen Auslagen für Verbandsmaterial etc. verrechnet. Wird ein zweiter Rettungs-Patrouilleur an der Unfallstelle gebraucht, kostet dies zusätzlich. Gibt es eine Sonderfahrt nach Betriebsschluss, wird diese ebenfalls in Rechnung gestellt.

Bei einem Unfall, für welchen Haftpflichtansprüche an die Bergbahnen Splügen-Tambo AG gestellt werden, ist unverzüglich das Aufsichtspersonal, der Rettungsdienst oder die Betriebsleitung zu informieren.

Andere Kosten (z.B. Rega-Kosten) sind durch den Kunden zu vergüten. Es ist Sache des Kunden, allfällige Rückerstattungsansprüche gegenüber seiner Versicherung geltend zu machen.

6 Personen- und Sachschaden

6.1 Personenschaden

Wenn durch Nichtbeachten von Hinweisen, wie Missachten von Markierungen und Signalisationen, Nichtbeachten von Ermahnungen und Weisungen des Pisten- und Rettungsdienstes oder Lift- und Bahnpersonals sowie durch fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten usw., Personen- oder Sachschäden entstehen, lehnt der Anbieter jede Haftung ab. Für Vorkommnisse, verursacht durch technische Einrichtungen, hat sich die betroffene Person, allfällige Begleitpersonen oder Zeugen unverzüglich beim Aufsichtspersonal, bei der Betriebsleitung oder beim Rettungsdienst zu melden, um genaue Angaben zum Hergang der Vorkommnisse zu machen. Jede Haftung für Diebstähle im Skigebiet und an den Bergbahnstationen oder Sachbeschädigungen durch Dritte ist ausgeschlossen.

6.2 Sachschaden

Güter jeglicher Art sind derart zu verpacken, dass Schäden beim Transport nicht erfolgen können. Für verlorenes oder defektes Gepäck und Material lehnt der Anbieter jede Haftung ab. Die Anweisungen des Bahn- bzw. Aufsichtspersonals sind zu befolgen.

7 Verlorene und vergessene Tickets und Abonnements

Verlorene Bergbahntickets, Tages- oder Mehrtageskarten, werden nicht ersetzt. Verlorene und vergessene Saison- und Jahresabonnemente sowie offensichtlich mutwillig beschädigte Tickets werden mit einer Bearbeitungsgebühr von 50 Franken ersetzt.

8 Ticketmissbrauch

Berechtigte Vertreter des Anbieters (Mitarbeitende, Geschäftsleitung, Verwaltungsrat, spezielle dafür beauftragte Dritte) sind jederzeit berechtigt, Fahrausweiskontrollen vorzunehmen. Auf entsprechende Aufforderung des Bahnmitarbeiters hin hat sich der Ticketinhaber mittels gültigem Identitätsausweis oder eines gleichwertigen Ausweises auszuweisen. Wird ein Ticketmissbrauch wie Verwendung von Tickets von Drittpersonen oder Fälschung von Ausweisen festgestellt, hat dies den sofortigen, entschädigungslosen Entzug des Bergbahntickets zur Folge. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um eine Tages-, Mehrtageskarte oder um ein Abonnement handelt. Gleichzeitig wird die Nachzahlung des Fahrpreises und eine Gebühr von CHF 300.00 erhoben. Rechtliche Schritte bleiben vorbehalten.

9 Fehlverhalten des Kunden

Verstösst der Kunde gegen die vorliegenden Bestimmungen, missachtet er Anordnungen des Bahnmitarbeiters, Sperrungen von Skiabfahrten oder Winter-Wanderwegen, Vorschriften betreffend Wald- und Wildschutzzonen sowie FIS-Regeln und SKUS-Richtlinien oder verhält er sich rücksichtslos, kann die Bergbahnen Splügen-Tambo AG ihn von der Benützung der Bahnanlagen und Skipisten ausschliessen, ihm das Ticket entschädigungslos entziehen und den Transport verweigern. Bei deliktischem Handeln bleibt eine Strafanzeige vorbehalten.

9.1 Alkohol und Drogen

Wer infolge Trunkenheit oder Drogenmissbrauch die Sicherheit und Ordnungen im Splügen-Tambo-Gebiet gefährdet, kann von der Benützung der Bahnanlagen und Skipisten verwiesen werden.

9.2 Weiterverkauf von Tickets

Tickets dürfen nicht an Dritte verkauft oder verschenkt werden. Rechtliche Schritte bleiben vorbehalten.

9.3 Beschädigung der Anlagen und Einrichtungen

Wer Anlagen und Einrichtungen beschädigt oder verunreinigt, hat die Instandstellungs- und Reinigungskosten zu bezahlen. Rechtliche Schritte bleiben vorbehalten.

10 Bestimmungen

Die Bestimmungen der einzelnen Tarifgruppen sind auf den Tarifblättern bzw. im Internet unter www.spluegen.ch festgelegt.

11 Handicapierte Personen

11.1 Begleitete Handicapierte

Tageskarten: Körperlich und geistig handicapierte Personen bezahlen den normalen Tarif, deren Begleiter erhalten eine Freikarte, sofern auf dem IV-Ausweis «Begleitperson erforderlich» vermerkt ist.

Saison-Abonnemente: Körperlich und geistig handicapierte Personen erhalten das Abo zum IV-/Seniorentarif, deren Begleiter bezahlen den Normaltarif. An der Kasse ist in jedem Fall der IV-Ausweis vorzuweisen.

11.2 Unbegleitete Handicapierte

Handicapierte, die gemäss IV-Ausweis keine Begleitperson benötigen, erhalten im den IV-/Seniorentarif.

12 Versicherungen

Der Anbieter empfiehlt, für einen ergänzenden Versicherungsschutz zu sorgen, wie z.B. Annullierungskostenversicherung, Reiseunfall- und Reisekrankenversicherung, Extra-Rückreisekosten-Versicherung usw.

13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf diesen Vertrag ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des vorliegenden Vertrages führt nicht zur Unwirksamkeit des gesamten Vertrages. Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten ist am Sitz der Bergbahnen Splügen-Tambo AG.